Josef Lang

Design & Einrichten

Alfredo Häberli

Die besten Produktdesigner sind im Herzen jung geblieben. Sie sind immer noch Forscher und Bastler. Wie Alfredo Häberli. Der international erfolgreiche Schweizer, der durch genaue Beobachtung – der Menschen und ihres Umgangs mit den Dingen – versucht zu verbessern, was schon da ist. Ein Beispiel: das Regal-System SEC für Alias. Heute in der Küche, morgen im Bad oder doch im Wohnzimmer? Es ist alles möglich.

Lange entwickelte Häberli gemeinsam mit Christophe Marchand Möbel und Alltagsgegenstände für namhafte Produzenten. 1999 trennte sich das international erfolgreiche Duo und Häberli gründete sein Zürcher Büro für Design Development. Dort arbeitet er für Möbel-Hersteller wie Alias, Zanotta oder Wogg.

www.alfredo-haeberli.ch

„SEC“ System von AliasTisch „Wogg 38“Drehsessel „Lady“ und „Lord“ von ZanottaStuhl „Segesta“ von Alias