Josef Lang

Design & Einrichten

Achille Castiglioni

Mobiles und legeres Wohnen sind für Achille Castiglioni Leitgedanken beim Möbelentwurf, und noch heute gilt er als einer der prägendsten Meister des italienischen Nachkriegsdesigns. Wobei ihn vor allem die Neuinterpretation alter Produkte faszinierte. Ein Trend, den man heute gerne mit Re-design umschreibt. Seinem Entwurf eines klassischen Bistro-Tisches gab er etwa in der Mitte ein Loch, an dem man ihn abends einfach an die Wand hängt. Neben praktischen Kaffeehaustischen entwarf Castiglioni aber auch technische Geräte, baute Kirchen und Privathäuser, war Designkritiker und erhielt 1981 den Lehrstuhl für Innenarchitektur und Industriedesign am Mailänder Polytechnikum. Berühmt geworden ist er aber vor allem für seine Beleuchtungskörper. Etwa die Tischlampe „Arco“ für Flos, die er zusammen mit seinem Bruder Pier Giacomo 1962 entwarf. Besondere Feinheit: durch die lange Ausladeweite des Lampenarms (200 cm) benötigt sie einen schweren Marmorsockel. Und ähnlich wie bei seinen Bistrotischen bohrte Castiglioni auch in den Sockel ein Loch, durch das man eine Stange schiebt um die Lampe leichter tragen zu können. Josef Lang erleuchtet Sie übrigens neben dem als Lampe getarnten Autoscheinwerfer „Toio“ am liebsten mit seiner „Arco“. Und damit Sie die immerhin 70 kg schwere Lampe schnell und ohne Kraftanstrengung bei Ihnen zu Hause zum Leuchten bringen, hat Herr Lang ein spezielles Service für Sie: er bringt sie samt Beratung persönlich bei Ihnen vorbei.

www.achillecastiglioni.it

Lampe „Arco“Lampe „Toio“Sitz „Mezzadro“